Aktuelle Informationen
Gesellschaft für Sport und Technik - Schule der Soldaten von morgen

Militärpolitische Studie einer DDR- Wehrorganisation


Erscheint im Oktober 2018 im HELIOS-Verlag, Aachen, 166 Seiten
ISBN: 978-3-86933-226-0

Einleitung
Hauptaufgabe von Anfang an: Vorbereitung auf den Wehrdienst
Auf Weisung von J.W. Stalin: SED-Politbüro beschließt im Frühjahr 1952 Strukturvorschlag und Gründung der Gesellschaft für Sport und Technik (GST)
Vorbereitung von Freiwilligen für Kasernierte Volkspolizei und Nationale Volksarmee
Umsetzungsprobleme bei der vormilitärischen Ausbildung nach Einführung der Wehrpflicht und zunehmende Unzufriedenheit der SED- und Armeeführung
Aktive Militärs und Reservisten der NVA übernehmen Schlüsselfunktionen in der GST
Vormilitärische Laufbahnausbildung in den 1980er Jahren
Soziologische Untersuchungen bei Jugendlichen während der vormilitärischen Ausbildung
MfS-Überwachung durch die Hauptabteilung XX, Abteilung 3, Referat III
Motivationsverluste bei Jugendlichen, Ausbildern und Funktionären
Wehrsportaufwertung und Reformansätze in letzter Stunde
Zusammenbruch der DDR und Ende des Verbandes
Zusammenfassung
Kurze Chronik der GST
Quellen / Literatur / Anhang

Zu DDR-Zeiten absolvierten Millionen von männlichen Jugendlichen im Alter von sechzehn bis achtzehn innerhalb von zwei Jahren eine vormilitärische Grund- bzw. Laufbahnausbildung in der GST. Lehrlinge (Berufsschüler) und Schüler der Erweiterten Oberschule (EOS) konnten sich dieser Ausbildung nach Einführung der 18-monatigen Wehrpflicht zu Anfang der 1960er Jahre kaum entziehen, da die Teilnahme als obligatorisch galt und im Arbeitsgesetzbuch, in Lehrverträgen und Bestimmungen des Volksbildungswesens festgeschrieben war.
Wie und mit welchen Ergebnissen dieser vorgezogene Wehrdienst unter Anleitung des DDR-Verteidigungsministeriums von der GST, der "Schule der Soldaten von morgen", bis 1989 durchgeführt wurde, ist das Thema dieser Studie.






In Vorbereitung:
Hitlers NS-Führungsoffiziere 1944/45 -
Die letzten Propagandisten des Endsiegs (AT)

 
Datenschutzerklärung